Über den Verein

Der Verein hat seinen Sitz in Ermetzhof, einem Ortsteil von Marktbergel (PLZ 91613). Ermetzhof liegt auf 470 m über Null auf der Frankenhöhe in einer traumhaften Landschaft, die zu Ausflügen und zur Erholung einlädt.

Das Anwesen Ermetzhof 19, besteht im Wesentlichen aus einem kleinen Fachwerkhaus und einer Scheune, es wurde 1888 erbaut, nie wirklich modernisiert und bietet somit das ideale Ambiente für Veranstaltungen mit historischer Musik und musikalisch-literarischen Programmen.
Seit Mai 2022 steht für Konzerte und andere Veranstaltungen ein schöner neuer Konzertraum zur Verfügung.

Verein und Vorstand

Der Verein hat derzeit 20 Mitglieder. Vertreten wird er durch die beiden Vorstände Ulrike Bergmann und
Christian Glowatzki.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 30,00 €. Spenden an den Verein sind steuerlich absetzbar.

Über Spenden freuen wir uns sehr, sie helfen uns gerade in diesen schwierigen Zeiten, Ihnen weiterhin
schöne
kulturelle Angebote machen zu können. Spenden sind steuerlich absetzbar.

Unsere Kontoverbindung lautet:
IBAN DE08 7625 1020 0221 1966 37
Wir bedanken uns für jedwede Zuwendung!

Ulrike Bergmann

  1. Vorstand des Vereins Kultur in der Scheune e. V. ist Ulrike Bergmann. Die Germanistin und Historikerin ist seit vielen Jahren als freiberufliche Musikerin und Sängerin tätig. Bereits seit den 80er Jahren beschäftigt sie sich mit historischer Musik, vor allem mit dem Liedgut vergangener Jahrhunderte. Sie singt und spielt neben der Drehleier eine Vielzahl historischer Instrumente. Zusammen mit ihrem langjährigen Partner Dr. Eberhard Kummer hat sie den Verein gegründet.Weitere Informationen unter www.ulrikebergmann.de

Dr.Eberhard Kummer

  1. Vorstand des Vereins Kultur in der Scheune e. V. war bis zu seinem Tod im Juli 2019 Dr. Eberhrad Kummer.

Eberhard Kummer war Opern- und Konzertsänger und international agierender und anerkannter Spezialist für mittelalterliche Musik. Seine Liebe galt der Wieder-erweckung historischer Musik und historischer Volks-musik aus dem bayerisch-österreichischen Kulturraum. Weitere Informationen sind seiner Website https://kummer.gzpace.net sowie seinem Wikipedia-Eintrag zu entnehmen.
Außerdem ist Eberhard Kummer auf Youtube mit
vielen Einspielungen zu hören.

Christian Glowatzki

Christian Glowatzki wurde 1970 in Potsdam geboren. Mit 10 Jahren bekam er seinen ersten Orgelunterricht. Es folgten später Staatsprüfung und Kompositions-studien. Seit seinem Umzug nach Mittelfranken 1998 ist er als Privatmusiklehrer, Organist und Chorleiter tätig. Im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends folgten dann auch die ersten Anerkennungen für seine kompositorische Arbeit. Er hat etliche Seminare zu Chorleitung und Orgelspiel gegeben und war mehrfach Preisträger bei Kompositionswettbewerben.

Dr. Isabel Kraft

Isabel Kraft studierte Musik in Lübeck, Köln und Berlin. Nach dem Examen setzte sie das Studium im Fach Musikwissenschaft fort, unternahm zahlreiche Konzertreisen (vor allem mit der Gruppe „Charivari“, Berlin) und arbeitete am Theater (u. a. an der Volksbühne und am Schillertheater, Berlin). Ihre Dissertation schrieb sie über ein französisches Manuskript der Zeit um 1500.
Nach mehrjähriger Mitarbeit bei der Herausgabe der Briefe Richard Wagners ist sie seit 2011 am Editionsprojekt des Akademienprogramms „Corpus monodicum – die einstimmige Musik des lateinischen Mittelalters“ an der Universität Würzburg beschäftigt.

Gerade das Unsichere, Nicht-Übertragbare der mittelalterlichen Quellen, die Unmöglichkeit, vergangene Klänge und Zeiten zu konservieren, fordert Isabel Kraft immer wieder zum Suchen neuer, heutiger Darstellungmöglichkeiten des Faszinosums mittelalterlicher Musik auf.

Für dieses Suchen bietet der Verein „Kultur in der Scheune“ eine ideale Basis, für die Isabel Kraft sehr dankbar ist. Isabel Kraft war nach dem Tod von Eberhard Kummer bis Herbst 2021, zweite Vorsitzende im Verein. Weitere Informationen unter
www.musikbruch.de

Aus der Satzung:

Der Verein Kultur in der Scheune e. V.  ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein.
Er hat seinen Sitz in Marktbergel.

Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Historischer Musik und Literatur.
Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch Veranstaltungen und Initiativen, die folgende Aufgaben erfüllen sollen:

  • die Wiedererweckung historischer Musik im Klang ihrer Zeit
  • die Wiedererweckung literarischer Texte und erzählender Literatur aus einst und jetzt
  • die Produktion und Präsentation von ungewöhnlichen Aufführungen auf hohem Niveau
  • selten gespielte, wertvolle Musik und Literatur einem ländlichen, aber auch vielfältigen Publikum nahezubringen
  • Künstler und Publikum in Dialog zu bringen

Damit stellt sich der Verein in den Dienst der Öffentlichkeit. Die komplette Vereinssatzung kann hier eingesehen werden.

Aufnahmeantrag:

Der Verein freut sich über neue Mitglieder, ein Aufnahmeantrag kann hier heruntergeladen werden.

Adresse

Kultur in der Scheune e. V.
1. Vorsitzende: Ulrike Bergmann
Ermetzhof 19
91613 Marktbergel

Email

ulrikebergmann@frawenton.de

Soziale Medien:

Copyright © 2022Kulturscheune Ermetzhof
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner