Drehleiher1_small.jpgScheune1_small.jpgScheune2_small.jpg

Herzlich willkommen!

 

                                                                                               


Kultur in der Scheune e. V. heißt Sie sehr herzlich willkommen! 

 

 

 

Der nächste Termin:

Sonntag, 17. März 2019, um 18:00 Uhr

 

Was fällt mir ein zu Wolkenstein?“ - Lieder aus dem 15. Jahrhundert

Isabel Kraft (Gesang, Gambe, Drehleier, Fidel)

Oswald von Wolkenstein (1377-1445) hat - für damalige Zeit außergewöhnlich - selbst dafür gesorgt, dass er nicht in Vergessenheit geriet: in autobiografischen Liedern berichtet er von seinem oft abenteuerlichen Leben, in Prachthandschriften ließ er seine Kompositionen aufzeichnen. Die Texte sind oft derb - er gilt als Raubein, Rabauke, als Trunkenbold, Raubritter und Raubmusiker. Letzteres, da die Melodien und Kompositionen, die er seinen Texten unterlegte, nachgewiesenermaßen häufig nicht von ihm selbst stammen. Oswald kam viel herum, und so übte er sich in einer damals verbreiteten Praxis: Er nahm er auf, was er hörte oder sah und arbeitete es für seine Bedürfnisse um.

Schaut man dieses verbreitete Oswaldbild ein wenig genauer an, bekommt es an manchen Stellen Risse. Ein feinfühliger, nachdenkender, experimentierender Oswald kommt schemenhaft zum Vorschein. Und wenn er uns auch nicht so greifbar nahe rückt wie jener Prahlhans, den wir zu Genüge zu kennen glauben, sind feine ferne Schwingungen doch zu vernehmen - wenn man nur will.

Isabel Kraft geht den Spuren jener Musik nach, die Oswald gekannt haben mag, und stellt alte Fragen neu: Nicht nur in Oswalds Liedern kündigt sich der Frühling an!

Eintritt gegen Spende! 
Wie immer gibt es im Anschluss Brot, Wein und Leberwurst.
Anmeldung unter 09845 98 52 1 52 erbeten (bitte ggf. auf Anrufbeantworter sprechen!).

 

 

Joomla templates by a4joomla